Close

Steinbeisser in Bern

Posted on by Fabian Haefeli

Im Auftrag des holländische Künstler-Duo Martin Kullik und Jouw Wijnsma fotografierte ich in atemberaubender Kulisse. Für das Dinner engagierte die Beiden die Berner Starchefs Simon Apothéloz («Eisblume» Worb) und Fabian Raffeiner («Meridiano» Bern).

Martin und Jouw`s Konzept durch aussergewöhnliches Besteck und Geschirr das Essen wieder etwas schwieriger und dadurch bewusster erfahrbar zu machen. Dafür beauftragen sie Künstler aus ganz Europa eigens für den Event Geschirr zu kreieren. Mehr über den Anlass über den angehängten Link des Gault Millau Channel

Hier ein Auszug aus meiner Arbeit:

Bericht im Gault Millau Channel über Shooting für Carl F. Bucherer

Posted on by Fabian Haefeli

Thank you! Gault Millau Channel!

 

Gault Millau Channel berichtet über mein Fotoshooting mit Mike Wehrle.

Food-Shooting! Sashimi, Coconut – und Uhren

Haute Cuisine meets Haute Horlogerie! Das Carl F. Bucherer-Shooting im «Hotel des Jahres» Bürgenstock.

Carl F. Bucherer - Hotel des Jahres 2019

Posted on by Fabian Haefeli

Gemeinsam mit dem GaultMillau Schweiz kürt die Luzerner Traditionsmarke Carl F. Bucherer das
Bürgenstock Resort Lake Lucern zum «Hotel des Jahres 2019».

Bereits zum achten Mal ist die Schweizer Uhrenmanufaktur Carl F. Bucherer Partner der renommierten GaultMillau-Verleihung. Als wichtige Institution in der Gastronomiebranche steht GaultMillau für Exzellenz in jedem Detail. Den begehrten Titel «Hotel des Jahres» erhielt dieses Jahr das luxuriöse Bürgenstock Resort Lake Lucern.

Im Auftrag von Carl F. Bucherer gestaltete ich die Bilder für den Pressrelease. Am offiziellen Anlass zur Bekanntgabe werden die Bilder auf Staffeleien ausgestellt. Der Auftrag war Bilder zu fotografieren, welche die Küche vom «Spices Kitchen» von Culinary Director Mike Wehrle mit den Uhren von Carl F. Bucherer vereinen. Inspiriert von der kulinarischen Vielfalt des Resorts, nach dem Moto «Haut Cuisine meets Haute Horlogerie».

FOOD Zürich - Jelmoli The House of Brands

Posted on by Fabian Haefeli

Gestern war die offizielle Eröffnung der Food Zürich. Dieses Jahr findet das schweizweit grösste Food-Festival vom 24. Mai bis 3. Juni statt. Während elf Tagen verwandelt sich Zürich und die Umgebung mit über 140 Veranstaltungen zum Hotspot für Kulinarik, Genuss und Gastronomie mit Degustationen, Workshops und Kursen. Zur Auswahl steht die ganze Palette der Kochkunst, von Fine Food über Social Food bis Street Food. Das Thema der dritten Ausgabe von Food Zürich lautet «Teilen – Essen ist, was uns verbindet».

Für Jelmoli The House of Brands einer der Premiumpartner des Veranstalters, fotografierte ich die Keyvisual Kampagne. Während eines Monats sind alle Schaufenster von Jelmoli an der Bahnhofstrasse mit grossformatigen Prints meiner Bilder geschmückt. Während der Eröffnungswoche begrüsst über dem Haupteingang ein ca 5x8 Meter grosses Fassadenplakat die Passanten.

 

Jelmoli

Food Zürich

 

 

Jelmoli 

The House of Brands

Bahnhofstrasse Zürich Haupteingang

Herzlichen Dank nochmal an Feride Dogum, Heike Müller und Claudia Juen für ihre Unterstützung beim Schneiden der 3x3 cm grossen Würfel. Und an Joke Schmid und Miriam Rutherford für ihren Einsatz beim dreh eines Making-of-Films

Anbei einige Amuse Bouche unserer Arbeit.

 

Wild Bean Cafe

Posted on by Fabian Haefeli

Eine Weile ist es her, seit meinem letzten Post - viel war los. Als ich anfangs Februar aus dem sommerlichen Kapstadt nach Hause gekommen bin, begrüsste mich die Schweiz mit einem schönen Auftrag nach dem anderen.

Begonnen hat es mit einem Shooting bei Fabian Spiquel im Maison Manesse und in der gleichen Woche durfte ich wieder für Heiko Nieder im «The Dolder Grand» arbeiten. Was für ein Start! Einige der Bilder habe ich bereits auf Instagramm gestellt. Weitere Bilder werden bald auch hier folgen...

Gleich danach ist «BP» mit ihrem Label «Wild Bean Cafe» auf mich zugekommen. Zusammen mit der Foodstylistin Feride Dogum machte ich mich daran ihre Sommerdrinks und ein paar Frühstück-Combos sowie Sandwiches in Szene zu setzen. Eine Auswahl...

Frohe Festtage und viel Energie im Jahr 2018

Posted on by Fabian Haefeli

Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die mir die vielen tollen Bilder im 2017 möglich machten und mir in den letzten Jahren so viel Vertrauen entgegen gebracht haben.

Wünsche euch allen frohe Festtage und e guete Rutsch ins neue Jahr. Und auch im 2018 bin ich wieder voll motiviert, neue Projekte zusammen mit euch umzusetzen.

Liebe Grüsse

Fabian

Die Rezepte sind alle von der Foodstylistin Feride Dogum.

xmas_2017_Feride0065.jpg

Stunden-­‐Ei mit Dukkah

Vorspeise für 4 Personen

4 frische Eier 3 EL Haselnüsse
2 EL Hanfsamen
1 EL schwarzer Sesam
2 TL Kreuzkümmelsamen
1 EL Koriandersamen
1 EL schwarzer Pfeffer
2 TL Fleur de Sel
1 TL getrockneter Oregano 100 g Federkohl
Olivenöl zum Beträufeln

Wasser mit einem Sous-­‐vide-­‐Garer auf 60 Grad erhitzen. Eier in der Schale in das heisse Wasser legen und 1 Stunde bei gleichbleibender Temperatur garen. Haselnüsse fein hacken, mit Hanfsamen, Sesam, Kreuzkümmel, Koriander und Pfeffer langsam rösten, bis die Gewürze zu riechen beginnen. Nüsse und Gewürze mit Fleur de Sel und Oregano in einem Mörser zerstossen. Backofen auf 130 Grad Umluft vorheizen. Federkohl in Stücke zupfen, mit Olivenöl beträufeln, mischen und mit Fleur de Sel bestreuen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen. Federkohl in der Ofenmitte 12-­‐15 Minuten trocknen lassen. Herausnehmen. Wenig Öl auf die Teller träufeln. Ei sorgfältig aufschlagen auf das Öl geben. Ei mit Dukkah bestreuen. Federkohl-­‐Chips dazu servieren. 

xmas_2017_Feride0127_flat.jpg

Rettich-­‐Carpaccio

Vorspeise für 4 Personen

100 g Rettich
1 EL Balsamico bianco
1 TL Akazienhonig
1 Prise Salz
2 EL Panko
½ Avocado
Erbsensprossen für die Garnitur
Fleur de Sel

Rettich in feine Scheiben hobeln. Balsamico, Honig und Salz gut verrühren. Rettich damit marinieren. Panko ohne Fett goldgelb rösten. Avocado in kleine Würfelchen schneiden. Rettichscheiben etwas abtropfen, auf Teller verteilen. Avocado darauf verteilen. Erbsensprossen darauflegen. Panko darüberstreuen. Mit Fleur de Sel abschmecken. Hanföl darüberträufeln. 

Udon mit Edamame

Vorspeise für 4 Personen

150 g Udon-­‐Nudeln
1 EL Hanfsamen
2 EL Reisessig
20 g Sbrinz
75 g Edamame (ausgelöst) 
einige Micro Leaves
Fleur de Sel
Pfeffer


2 EL Hanföl Udon in siedendem, leicht gesalzenem Wasser bissfest kochen, abtropfen, kalt abschrecken. Hanfsamen leicht rösten. Udon mit Reisessig mischen, auf Tellern anrichten. Sbrinz fein hobeln, darüberstreuen. Edamame darauf verteilen. Hanfsamen darüberstreuen. Mit Micro Leaves garnieren. Mit Fleur de Sel und Pfeffer abschmecken. Hanföl darüberträufeln.

 
xmas_2017_Feride0197.jpg
 

Tuna-­‐Tartar

Vorspeise für 4 Personen

300 g Thunfisch in Tranchen, Sushi Qualität
2 EL Limettensaft
2 EL Hanföl
½ EL Ingwer, fein gerieben
1 TL Rohzucker
Salz
Pfeffer
2 EL Granatapfelkerne
wenig Kresse zum Garnieren
Limettenzesten zum Garnieren

Thunfisch ca. 1 Stunde tiefkühlen. Anschliessend herausnehmen und sehr fein schneiden. Limettensaft, Hanföl, Ingwer und Zucker verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Thunfisch daruntermischen. Kurz ziehen lassen. Tartar auf Tellern anrichten. Mit Granatapfelkernen, Kresse und Limettenzesten garnieren. Einige Tropfen Hanföl darüberträufeln. 

 
xmas_2017_Foodfotograf_Seefeld.jpg

Rezepte für Max Havelaar

Posted on by Fabian Haefeli

Im Auftrag von Source Associates AG fotografierte und produzierte ich vier Rezeptkarten und die dazugehörigen Step by Step Videos  für Max Havelaar

Die Rezepte wurden in Zusammenhang eines Wettbewerbes im Gastgewerbe eingereicht. Die Rezepte findet man unter den folgenden Links.

www.maxhavelaar.ch/passionsfruchthonigananas

www.maxhavelaar.ch/aprikosenstreuselkuchen

www.maxhavelaar.ch/honigparfait

www.maxhavelaar.ch/kichererbsenpralinen

Viel Spass beim Nachkochen! En guete.

Steinbeisser in Zürich

Posted on by Fabian Haefeli

Dieses Mal kam eine Anfrage aus Deutschland. Martin Kullik, von Steinbeisser, bat mich  im Sommerpavillon des Museum Rietbergs einen Abend vom Fabian Spiquel fotografiesch zu begleiten. Fabian ist Küchenchef im mit einem Michelin Stern und 15 Gault-Millau-Punkten ausgezeichneten Restaurants Maison Manesse in Zürich.

http://www.steinbeisser.org/2017/06/steinbeissers-experimental-gastronomy-zurich/

Insgesamt neun Künstler und Designer entwerfen Besteck und Geschirr und lassen sich dabei von der Natur inspirieren. Sie kombinieren verschiedenste Materialien wie Algen, Erde, Glas, Holz, Keramik, Metall, Stein und Ton zu extravaganten Kreationen. 

Gabi Veit entwarf das Besteck: merkwürdig unpraktische und doch unerwartet nutzbare Geschöpfe die Altes mit Neuem kombinieren. Young Ran Lee, Aino Nebel, Tomasz Niedziółka und Luzia Vogt gestalten skurrile Teller, Platten und Schalen. 

Gabi Veits Löffel haben Kopf und Körper, sind Stiel und Bein, sind Blüte, Frucht und Blatt. Aino Nebel gestaltete Porzelan-Wolken. Durch ihre neugierige Herangehensweise erweitern sie das kulinarische Vergnügen auf ganz überraschende Art.

Steinbeisser setzt sich zum Ziel, die zeitgenössische Esskultur herauszufordern. Seit vier Jahren führen die Gastro-Kuratoren Jouw Wijnsma und Martin Kullik erfolgreiche Veranstaltungen in Amsterdam, Berlin und Frankfurt durch, nun das erste Mal in der Schweiz. Ein einzigartiges Esserlebnis, bei dem Spitzenköche und internationale Künstler ein kreativ-kulinarisches Zusammenspiel verwirklichen. Speis und Trank sind komplett pflanzlich (vegan). Zudem werden nur biodynamisch (Demeter) und biologisch erzeugte Produkte aus der direkten Umgebung verwendet.

FÄT - intelligent cooking

Posted on by Fabian Haefeli

Gemeinsam mit der Foodstylistin Feride Dogum habe ich für «intelligent cooking» das Produkt «FÄT» inszeniert.

FÄT besteht zu 100 % aus natürlicher Kakaobutter und ist eines der strapazier­fähigsten Fette überhaupt. Einfach auf Fleisch, Fisch oder Gemüse streuen und das Bratgut in der heissen Pfanne scharf an­braten. Dank einem hauchdünnen Fettfilm, der für Temperaturen über 200 Grad geeignet ist, bildet sich eine schöne Brat­kruste, die den Saft nicht austreten lässt. FÄT ist geschmacks­neutral und spritzt auch bei höchsten Temperaturen nicht.

http://intelligentcooking.ch/

Erhältlich ist es in den meisten Coop Filialen.

Weihnachtsgeschenks-Idee

Posted on by Fabian Haefeli

Habt ihr schon eine Idee für ein Weihnachtsgeschenk? 

Vor kurzem fotografierte ich fürs Packaging der Heiko Nieder Collection. Heiko Nieder entwarf und produzierte elf Produkte in seiner Küche am Zürichberg. Die Produkte sind jetzt auch im Globus Delicatessa oder im The Dolder Grand erhältlich.